Las Vegas erleben – Highlights in der Wüstenstadt

Tags: Reisetipps, Urlaubsziele, Entspannung & Ausflugsziele

Las Vegas erleben – Highlights in der Wüstenstadt

Die Weltmetropole Las Vegas hat vieles zu bieten, weshalb jedes Jahr Millionen von Touristen in die Stadt lockt. Dabei beeindruckt Las Vegas nicht nur mit seinen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen sondern auch mit der Wüste, die die komplette Stadt umgibt.

Natürlich ist Las Vegas vor allem für seine Spielhallen und Casinos bekannt, aber damit tut man dieser Stadt Unrecht, denn sie hat bei weitem mehr zu bieten als das schnelle Geld.

Mehr als nun eine glitzernde Wüstenstadt

stratosphere tower-las vegasFolgende Sehenswürdigkeiten bietet Las Vegas, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind:

  • Neon Museum
  • Stratosphere Tower
  • Las Vegas Strip
  • High Roller

Diese Sehenswürdigkeiten sind besonders

1. Neon Museum
In diesem Museum kann man ähnlich wie auf einem Friedhof Überreste von fast allen Leuchtreklamen, die schon einmal im Las Vegas Strip aufgehangen waren. Insgesamt sind es etwa 200 Reklameschilder. Von diesen Schildern wurden inzwischen 15 so restauriert, dass diese heute wieder leuchten. Die anderen werden so im Museum platziert, dass sie vor allem abends von Scheinwerfern erleuchtet werden. Daher lohnt sich vor allem abends ein Besuch im Neon Museum.

Ein Ticket kostet umgerechnet etwa 25 Euro. Diese Investition lohnt sich um die Geschichte der Leuchtwerbungen und damit auch ein großes Stück Geschichte der Stadt zu erleben.

2. Stratosphere Tower
Der Tower mitten in Las Vegas ist etwa 300 Meter hoch und bietet ein 360 Grad Rundumblick über die gesamte Stadt. Zusätzlich gibt es ganz oben an der Spitze des Aussichtsturms verschiedene Fahrgeschäfte für Jedermann. Unter anderem gibt es für Adrenalinjunkies einen Freefalltower, der einen innerhalb weniger Sekunden wieder auf die Straßen bringt.

Auch hier lohnt sich vor allem am Abend ein Besuch des Towers um Las Vegas komplett beleuchtet bewundern zu können.

3. Las Vegas Strip
Der Las Vegas Strip ist ein Teil von Las Vegas, in dem ein Hotel bzw. Casino auf das nächste folgt. Das besondere an den Hotels ist hierbei, dass jedes Hotel einer berühmten Stadt oder einem berühmten Land nachempfunden ist. Darunter gibt es unter anderem Hotels, die durch Pyramiden oder Sphinx stark an Ägypten erinnern oder durch einen Eiffelturm an Paris. Aber auch Venedig ist durch das Hotel Venetian vertreten.

Dadurch wird man obwohl man eigentlich in Las Vegas ist, auf eine kleine Weltreise mitgenommen, wenn man jede Nacht in einem anderen dieser Hotels übernachtet.

4. High Roller
Der High Roller ist momentan das größte Riesenrad auf der Welt. Es ist das Highlight einer Shoppingmeile, die in der Nähe des Hotels Flamingo gebaut wurde.

Durch die Höhe von rund 168 Metern kann man die ganze Stadt überblicken. Vor allem abends ist die Aussicht wunderschön und besonders beeindruckend. Vor wenigen Jahren wurde zusätzlich eine Zipline gebaut, mit der man quasi über den Straßen von Las Vegas schweben kann.

Wer nach diesen Highlights nun doch noch den etwas anderen Adrenalinkick sucht, der kann zu jeder Tages- und Nachtzeit anderweitigen Vergnügungen nachgehen. Sofort Spielen, wann und wo man möchte, das bieten alle großen Hotels im Zentrum der Vergnügungsstadt. Und auch wenn man selbst vielleicht nicht um Geld spielen möchte, es ist allein schon ein Erlebnis, die glitzernde Welt der Casinos zu erleben.



30.04.2020 -
 Quelle: riu-check.de

 Bildquelle: Oliver Brunner - Pixelio.de

Kommentar zum Artikel "Las Vegas erleben – Highlights in der Wüstenstadt" schreiben:

Security Code: