3 Handyspiele für lange Reisen

Tags: Reisetipps, Urlaubsziele, Entspannung & Ausflugsziele

3 Handyspiele für lange Reisen

Auf modernen Mobiltelefonen haben Sie allerlei Möglichkeiten, um unterwegs die Wartezeit auf dem Flughafen oder bei der Reise zu Ihrem Feriendomizil zu überbrücken und aus einer unüberschaubaren Masse an Apps Spiele jedweder Couleur auszuwählen.

handy-sonnenuntergangInternet-Flatrates sind mittlerweile Standard und günstig zu haben, weswegen auch das mobile Spiel online mit Freunden stattfinden kann. Action, Shooter, Strategie- oder Rätselspiele, die Qualität der Handyspiele ist inzwischen sehr hoch und auch auf Glücksspielplattformen können Sie bereits um Gewinne spielen, wenn Sie im Casino 5 Euro einzahlen.

Mit den hohen Datenraten, die das mobile Internet inzwischen bietet, sind immer aufwendigere Inhalte auch unterwegs im Ausland nutzbar. Der neue 5G-Standard wird diese Möglichkeiten noch einmal in neue und bis dato ungeahnte Höhen treiben, da die dann mögliche Datenmenge das 100-fache des bisherigen Standards erreichen kann.

Aber werfen wir einmal einen Blick auf einige der prägenden Handyspiele, die weitaus einfacher waren und keine Highspeed Datenverbindung benötigten. Jedes von ihnen ist auch heute noch verfügbar und hat nichts von seinem einfachen und süchtig machenden Spielspaß eingebüßt. Wenn Sie die drei Games noch nicht kennen, sollten Sie folgende Titel unbedingt einmal ausprobieren:

Snake – Schlange futtert Punkte

Ein absolut prägendes Spiel für Mobiltelefone ist ohne Frage Snake gewesen. Wegen seiner Einfachheit und Sparsamkeit, sowohl was das Spielprinzip als auch Grafik und Speicherplatz angeht, war dieses Game für frühe Handys ideal, die noch nicht “smart” waren und ohne Internetverbindung auskommen mussten.

Die früheste Version des Spieleklassikers kann auf das Jahr 1979 datiert werden. Besondere Bekanntheit erlangte das Game vor allem, da es auf einem Kulthandy, dem Nokia 3310, vorinstalliert war. Unnötig zu erwähnen, dass es sich bei diesem Game um ein besonders einfaches handelt.

Mit zwei Tasten des Handys konnte man die Bewegung der zuerst kleinen Schlange nach rechts oder links beeinflussen. Ziel ist es, möglichst viele “Äpfel”, die in der Darstellung einfach nur Punkte sind, zu fressen. Die Schlange wird mit jeder Nahrungsaufnahme länger und dann muss verhindert werden, dass sie sich selbst in den Schwanz beißt oder an die Spielfeldgrenze stößt. So simpel, so spaßig – ein Klassiker!

Doodle Jump – Endloses Hüpfen

Das witzige Spiel mit riesigem Suchtpotential wurde von Hersteller Lima Sky im Jahr 2009 auf den Markt gebracht. Damals war die Steuerung per Bewegungssensor des Smartphones noch relativ neu und hat so ebenfalls zur Faszination beigetragen.

Die hüpfende Hauptfigur im Spiel ist der “Doodler”, der ein vierbeiniges, grünes Fantasietier mit einer Art Rüssel ist. Das englische “to doodle” kann mit “kritzeln” übersetzt werden. Das originelle Design des Spiels ist also den Kritzeleien nachempfunden, wie man sie zum Beispiel beim Telefonieren ganz nebenbei und völlig in Gedanken auf einem Notizblock hinterlässt.

Das Spielprinzip ist einfach. Es wird gehüpft, und zwar immer nach oben. Dabei muss stets ein Untergrund für den nächsten Sprung angesteuert werden, denn verpasst man diesen, stürzt der Doodler ab, die Runde ist verloren und man muss wieder ganz von vorn beginnen.

Auf dem Weg nach oben können allerlei Hilfen für den Sprung eingesammelt werden. Von Sprungfedern an den Füßen bis zum Jetpack reicht hier die Spanne der Gegenstände, die aber leider nur kurze Zeit halten. Zusätzlich machen einem Monster, die sich dem Doodler in den Weg stellen, das Leben schwer.

Fruit Ninja – Krieg den Früchten

Manchmal macht es einfach Spaß, Dinge zu zerstören. Am ehesten kennt man dieses Phänomen vielleicht von der Luftpolsterfolie, bei der es riesigen Spaß macht, die einzelnen Luftkammern poppen zu lassen. Diese Zerstörungswut macht sich auch der Provider Halfbrick in seinem 2010 erschienenen Handyspiel Fruit Ninja zunutze, kanalisiert sie jedoch ganz friedlich in Richtung von Äpfeln, Melonen, Bananen und weiteren Früchten.

Auch hier ist das Spielprinzip ausgesprochen einfach. Früchte fliegen hoch und der Spieler muss diese mit Fingerbewegungen auf dem Touchscreen zerschneiden. Natürlich werden es im Verlauf des Spiels immer mehr und so muss man tatsächlich mit ninjaartigen Reflexen auf seinem Smartphone reagieren.

Die kurzweiligen Spiele in unserer Auflistung erhalten gerade durch ihre Simplizität einen Spaßfaktor, der immer wieder funktioniert. Probieren Sie es aus!


Kategorie: 1, Reisetipps

23.06.2020 -
 Quelle: riu-check.de

 Bildquelle: uschi dreiucker - Pixelio.de

Kommentar zum Artikel "3 Handyspiele für lange Reisen" schreiben:

Security Code: