Kreuzfahrt nach Afrika – das muss in den Koffer

Tags: Reisetipps, Urlaubsziele, Entspannung & Ausflugsziele

Kreuzfahrt nach Afrika – das muss in den Koffer

Kreuzfahrten sind neben dem gängigen “einfach in den Flieger steigen”, eine immer beliebter werdende Methode Urlaub zu machen und gleichzeitig etwas von der Welt sehen. Viele Kreuzfahrten bleiben im Raum Europa und es werden beliebte Häfen wie der in Hamburg, Rotterdam, Mallorca oder Kopenhagen angefahren. Längere Kreuzfahrten können allerdings auch gerne mal durch andere Kontinente führen.

Wer Afrika Kreuzfahrten bucht, der sollte sich gut vorbereiten, denn einige Dinge sind von essenzieller Wichtigkeit und sollten in keinem Koffer fehlen.

Was dabei sein muss

tafelberg-afrikaAuf eine Reise nach Afrika sollte man sich gut vorbereiten und den Koffer mit bedacht packen. Wer vorhat in Afrika anzulegen, dem sollte klar sein, dass die Temperaturen dort die übliche Sommerhitze die wir in Europa gewohnt sind, schnell einmal weit überschreiten können. Dementsprechend sollte man sich rechtzeitig vorher informieren, ob die eigene Haut für solche Belastungen ausgerichtet ist und wie sie darauf reagiert. Daraus resultierend sollte man sich mit dem entsprechenden Schutz wie Sonnencreme und einer Sonnenbrille mit guten UV Schutz ausstatten. Und natürlich eignet sich luftige Sommerkleidung für die Reise besonders.

Impfschutz und Prophylaxe

Ebenfalls wichtig zu wissen ist, dass es dort Krankheiten gibt die hier in Europa eher weniger auftreten. Deswegen sollte man sich rechtzeitig vorher dagegen impfen und den nötigen Schutz einpacken, die das Infektionsrisiko senken. Ein festes Schuhwerk beispielsweise kann schon viel helfen, da Krankheiten häufig von Tieren übertragen werden auf die man treten könnte. Je nachdem, wo genau man unterwegs ist, können eine Ration Insektenspray, eine Malariaprophylaxe oder Medikamente gegen Durchfall und Kopfschmerzen im Koffer ebenfalls nicht schaden.

Währung und Dokumente

Möchte man aus Afrika das ein oder andere Souvenir mitbringen, sollte man sich vorher über die jeweilige Landeswährung informieren und rechtzeitig bei der Bank umtauschen. Denn nicht überall in Afrika kann man einfach so und vor allem kostenlos seine Euros gegen die hiesige Landeswährung eintauschen. Auch wenn einige Shops dort den Euro aufgrund dessen Wertstabilität akzeptieren, sollte man kein Risiko eingehen und besser vorher genügend einpacken.

Neben all den ganzen nützlichen Sachen sollte man nicht vergessen, dass man, wenn man in Afrika anlegt, einige Dokumente vorzuweisen hat. So sollte ein gültiger Reisepass, ein Visum sowie Impfausweis und gegebenenfalls der Führerschein definitiv mit in den Koffer.

Wer die Gegend während der Reise viel mit elektronischen Geräten wie Smartphone, Tablet oder Kamera erkundet, der sollte sich im Vorfeld auch gut mit Powerbanks eindecken. Auf dem afrikanischen Festland wird es nicht immer die Möglichkeit geben, sein Gerät ausreichend mit Strom zu versorgen und mit unseren europäischen Stromsteckern schon gleich gar nicht.

Alles auf einen Blick

Wir fassen noch mal zusammen. Was bei einer Kreuzfahrt nach Afrika auf jeden Fall in den Koffer muss:

  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille mit UV-Schutz
  • Insektenspray
  • Malariaprophylaxe
  • Medikamente gegen Durchfall und Kopfschmerzen
  • Ausreichend Budget in der landestypischen Währung
  • Reisepass
  • Visum
  • Impfausweis
  • Weitere Reisedokumente
  • Powerbank

Mit diesen Gegenständen im Koffer steht einer abenteuerlichen Kreuzfahrt nach Afrika nichts mehr im Weg.



06.02.2020 -
 Quelle: riu-check.de

 Bildquelle: Gabriele Weber - Pixelio.de

Kommentar zum Artikel "Kreuzfahrt nach Afrika – das muss in den Koffer" schreiben:

Security Code: