Enttäuscht vom Urlaub im Riu Karamboa 10.09. - 25.09.09 - RIU Karamboa | RIU Hotels Forum

Enttäuscht vom Urlaub im Riu Karamboa 10.09. - 25.09.09 -  RIU Karamboa | RIU Hotel Forum


 Hotel FotogalerieFotogalerie Neue Themen im ForumNeue Themen Reisetipps & AusflugszieleReisetipps SuchenSuchen FAQFAQ RegistrierenRegistrieren LoginLogin



Zufällige Bilder aus der Hotel Galerie
Bademantel für besondere Treue.
Baustellenbilder des Hotels RIU Kaya Palazzo. Quelle: Facebook, Nutzerin: Wilna VL. Aufnahmedatum gemäss Facebook: 15.04.2013. Eingestellt auf Facebook am 27.04.2013. Viertes Bild
RIU Atlantico - sehr schöne und kilometerlange Promenade
Sitzecke im RIU Marillia
Begrüßung


Enttäuscht vom Urlaub im Riu Karamboa 10.09. - 25.09.09

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    RIU Hotel Forum -> RIU Hotels Insel Boa Vista -> RIU Karamboa
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Joesy
Mitglied
Mitglied



Alter: 38
Anmeldedatum: 11.06.2009
Beiträge: 16
Wohnort: Solothurn / Schweiz
Status: Offline

 20.10.2009, 19:19    Enttäuscht vom Urlaub im Riu Karamboa 10.09. - 25.09.09

Enttäuscht vom Urlaub im Riu Karamboa auf Boa Vista

Morgen um 7 Uhr ging’s. Ab zum Flughafen, dort lecker Frühstücken und unser Gate suchen. Um 10:15 Uhr ging’s mit 20 min. Verspätung los in Richtung Süden. Wir landeten dann um 13:45 Uhr pünktlich auf Boa Vista. Der Service an Bord der Tuifly Maschine war hervorragend!

Wir wurden freundlich von der TUI am Flughafen begrüsst und konnten hinter der Düne bereits unser Hotel sehen! Mit dem kürzesten Transfer (3 ½ min.) unserer Reisezeit sind wir im Hotel angekommen. Die Animation hat einen netten Begrüssungstanz gezeigt und es gab einen Cocktail.
Wir haben eingecheckt und sind auf die Suche nach unserem Zimmer gegangen.

Die Zimmernummern sind recht verwirrend angelegt und die Anlage auch nicht so übersichtlich wenn man da das 1. Mal drüber stolpert.
Endlich unser Zimmer gefunden, stand ich schon fast wieder an der Rezeption um mich zu Beschweren.

Es gibt so viele schöne Zimmer Zugänge mit einer kleinen Sitzgruppe davor oder mit nem Fenster mit schöner Aussicht und wir bekommen ausgerechnet ein Zimmer in einem dunklen Flur wo noch etliche Zimmer mehr abgehen von. Na gut GG hielt mich zurück, am nächsten Tag war ich auch dankbar dafür.

Die Zimmer sind schön gross mit offenem Dusche und Toilettenbereich. Eine kleines Tischchen mit Stühlen und ein Balkon. Auch die Betten sind RIESIG.

Nun gut .. wir starten mit unserem Hotelplan durch und gehen auf die Suche nach Mittagessen, Bar und Pool. Das Hauptrestaurant ist schnell gefunden so wie 2 der Spezialitäten - Restaurants auch. Eine Bar bei der Rezeption, eine bei der Showbühne und eine auf der grossen Terrasse.
Weiter ging die Suche nach dem Pool und dem 3. Spezialitäten Restaurant. Bald war auch dies gefunden, doch die Suche nach einem Schattenplätzchen am Pool verlief erfolglos. Der 1. Hunger wurde im Pool Restaurant, das abends zum Spezialitäten Restaurant mutiert, gestillt.

Nun mussten wir noch den Strand erkunden. Der 1. Schock, kein Schatten bis auf ein paar Reihen poplige Sonnenschirme mit ca. 1m Durchmesser am Strand, aber wenn man nicht morgens um 7 schon am Strand lag hatte man keine Chance auf ein wenig Schatten. So legten wir uns halt in die pralle Sonne direkt ans Meer! Leider lies das Meer auch keine Jubelschreie zu, es war braun, schmutzig und aufgewühlt.

Riu hat es wohl versäumt sich über die Meerendungen der Flüsse, der Insel zu erkundigen. Denn es münden 3 Inselflüsse genau dort ins Meer.

Das Abendessen wo wir uns sehr darauf gefreut haben, war genau so ernüchternd! Gewürze sind wohl ein Fremdwort und das Braten von Fleisch ist auch nicht jedem gegeben. Na ja die Hoffnung stirbt zuletzt, also gehen wir davon aus dass es einfach dem heutigen Essensthema liegt!

Um 21 Uhr sind wir tot müde ins Bett gefallen. Auf das Frühstück am nächsten Morgen freuten wir uns wahnsinnig! Um 8:30 Uhr ging’s los in Richtung Hauptrestaurant zum Frühstücken, das Buffet wie gewohnt. Nur meine heiss geliebten frischen Säfte fehlten. Frisch gestärkt ging’s dann zum Begrüssungs Cocktail mit der TUI. Der Cocktail war lecker, aber die Veranstaltung zu lange! Die haben ne volle Stunde gelabbert, nach 30 min. wurds unruhig in der Bar. Wir haben das Ende abgewartet und unsere bevorzugten Ausflüge gebucht, einmal Südtour, einmal Nordtour, einmal Katamaran und einmal Fogo.

Danach ging’s ab an den Strand in die Sonne brutzeln, nach 2 Std. in der prallen Sonne zogen wir weiter zum Pool wo wir einen halben Schattenplatz ergatterten. An der Poolbar ein, zwei Alkoholfreie Drinks ( vor 17 Uhr wollten wir kein Alk zu uns nehmen ) und dann ab ins Zimmer Siesta machen und fürs Abendessen richten. Das Abendessen war heute genauso enttäuschend wie gestern, es gab genau das gleiche und gut zubereitet war es auch nicht!

So sind wir los und haben uns durch die Spezialtäten Restaurants reserviert. Für das Kapverdische bekamen wir gleich eine Reservierung für den nächsten Tag, für Afrikanisch und Asiatisch mussten wir am nächsten Tag wieder kommen. Nach einem leckeren Cocktail und einer halben Show sind wir dann müde ins Bett gefallen.

Samstag standen wir etwas später auf und sind um 09:30 Uhr zum Frühstücken, schade wieder genau das gleiche wie am Vortag und schon wieder keine heiss geliebten Fruchtsäfte.

Danach ab an die Rezeption um für das Afrikanische Restaurant zu reservieren und dann ab an den Strand. Plötzlich fängt es an zu regnen, wir sind kurz unter einen Sonnenschirm gehuscht mit ein paar andern, aber es hörte und hörte einfach nicht auf. So sind wir halt im Regen aufs Zimmer gelaufen und verbrachten den Rest des Tages im Zimmer im trockenen. Was andere Gäste nicht von ihren Zimmern behaupten konnten. Da siehe man den Vorteil von der Lage unseres Zimmers, richtig Wetter geschützt. Zimmer ober uns oder die mit den netten Fenstern hatten Knie hoch Wasser im Zimmer, die Balkone wurden mit Eimer geleert und vor dem Balkon bildeten sich Seen. Bei uns im Zimmer bildeten sich Wasserflecken an der Decke vom Wasser aus dem oberen Zimmer. In den Fluren, wurden einfach mit langen Bohrern Löcher in die Fassade gebohrt damit das Wasser abläuft :-S

Der Sonntag lief etwa gleich ab wie die ersten beiden Tage. Abend konnten wir dann im Kapverdischen Restaurant essen gehen. Es war nicht wirklich lecker, wir wollten auf jeden Fall nicht mehr hin. Es war alles verkocht, viel zu lasch gewürzt und die Auswahl der Speisen war auch etwas seltsam.

Montagmorgen verbrachten wir an der Sonne und am Nachmittag gingen wir auf die Südtour. Wir besichtigten die Landestöpferschule in Rabil, sahen auf den Flughafen und wurden auch noch etwas nass dabei. Wir fuhren mit den Jeeps durch überlaufene Flussläufe und an abgebrochenen Strassen vorbei. Am schönsten Strand der Welt, am Santa Monica Strand, fanden wir es weniger schön  Die Wellen waren durch das Wetter bis 5 Meter hoch, der Strand schmutzig und überall waren kleinere und auch grössere Krebse. Der Strand ist eigentlich 16km lang aber wir konnten wegen einer überlaufenden Flussmündung noch nicht mal ein 1km gehen. Wir besuchten noch eine kleine Stadt mit Kirche und die Wüste Viana danach fuhren wieder ins Hotel. Wir haben wunderschöne Einblicke von einer Wüsten Insel mit nach Hause genommen, denn so grün war es dort schon lange nicht mehr!

Am Dienstagnachmittag ging es dann gleich auf die Nordtour, an Vulkankratern vorbei, die Oase der Insel und die 3 eigenständigen Dörfer im Norden!

Leider hatte ich schon den ganzen Tag Ohrenschmerzen und konnte es nicht wirklich geniessen! Und der Regen war auch ständig da! Am Abend wurden die Schmerzen so unerträglich dass ich mit Antibiotika angefangen hatte. Woher die Schmerzen kamen wusste ich seit Dienstagmorgen. Wenn da die „ Sauf “-Gäste schon morgens früh in den Pool Reihern weil sie zu viel gesoffen haben und das keiner Weg macht kein Wunder. Also die Reinigung des Pool wurde sehr vernachlässigt! Man sah von blossem Auge dass der Pool nicht sauber war.

Auf jeden Fall verbrachte ich die nächsten 3 Tage mit höllischen Schmerzen auf dem Zimmer, mein Mann genoss die Sonne am Morgen und flüchtete vor dem Regen am Nachmittag zu mir aufs Zimmer. Der Fernseher lief auch nur bei schönem Wetter, denn bei Regen hatte der Satellit keinen Empfang.

Die Auswahl der Abendlichen Getränke minderte sich von Tag zu Tag. Nach und nach ging alles aus, der Bacardi, der Whisky, die Cocktails waren nur geniessbar bei ein paar wenigen Angestellten. Zum Glück nahm ich ja AB so verzichtet ich eh auf Alkohol. Aber wirklich Service ist es nicht!
Das Afrikanische und das Asiatische Restaurant waren sehr lecker und wir verbrachten fast jeden Tag in einem der Restaurants, weil das Essen im Hauptrestaurant nicht geniessbar war! Am Schluss lebten wir fast nur noch von Sushi Wink

Die Shows waren jeden Abend dasselbe, junge Mädchen die mit ihrem Po wackeln. Immer im selben Stil einfach zu einer andern Musik, 3-mal in 14 Tagen durften wir uns die Capo Verde Show ansehen und 2-mal Greas. Zum Glück hatten wir gute Bücher und Spiele mit!

Am Samstag hatten wir unseren 3. Ausflug mit dem Katamaran und waren hell auf begeistert. Es war einfach genial und traumhaft! So hätte es immer sein müssen! Das Meer war sauber und warm die Wellen normal! Die Realität holte uns ein im Hotel, es wieder alles überflutet und man musste durch riesen Seen zum Hotelzimmer waten. So war es für den Rest der Woche! Unser Fogo Ausflug wurde storniert weil sich nur 10 statt 13 Personen angemeldet hatten  Wir waren bitter enttäuscht! Nach Fogo wollten wir Zuhause schon!

Nach 1 Woche wünschten wir uns täglich nach Hause fliegen zu können und waren so froh als der letzte Tag gekommen war und wir wieder nach Hause durften!

Wir haben noch nie so viele Knochenbrüche gesehen die im Urlaub passiert sind wie auf Boa Vista. Die roten Weg platten die RIU überall hat verlegen lassen werden bei Nässe zu Glatteis! Wir haben es selbst auch gemerkt, aber zum Glück sind wir jung genug dass wir uns noch wieder auffangen konnten. So ging es aber nicht allen Gästen, das Beste ist ja dass das Krankenhaus auf Boa Vista noch nicht mal ein Röntgengerät besitzt und mal auf gut Glück gipst.

Die Freundlichkeit im Service und an der Bar liess merklich zu wünschen übrig, die Rezeption sollte noch etwas geschult werden damit auch alle einen PC bedienen können, die Küche war eine Katastrophe! Dafür waren die Zimmermädchen SPITZE, sehr sauber, freundlich und hilfsbereit!
Auch sollten Szenen wie ein Hoteldirektor der mit einem Gärtner streitet wer hier das Sagen hat nicht morgens 9 Uhr vor dem Frühstücks Restaurant stattfinden.

Unser Resümee:
Wir hätten die 3000 Euro besser hier in der Schweiz angezündet, dann hätten wir ein schönes wärmendes Feuer gehabt. Die Leute auf Boa Vista brauchen mindestens noch 10 Jahre bis sie Tourismus tauglich sind. Das Hotel braucht auch noch seine Zeit um das Personal zu schulen und die Mängel zu beheben die überall ersichtlich sind!
Danke
Anzeigen








Status: online

     

Mona
Mitglied
Mitglied



Alter: 27
Anmeldedatum: 26.09.2009
Beiträge: 1015
Wohnort: BL Rheinland - Pfalz
Status: Offline

 20.10.2009, 19:52    Enttäuscht vom Urlaub im Riu Karamboa 10.09. - 25.09.09

Hi Joesy,

ich sage mal danke für den schonungslosen Bericht zum RIU Karamboa. Du hast alles perfekt und ausführlich angesprochen und beschrieben. Ganz toller Bericht. Razz Exclamation

So wünscht man sich die Hotelberichte hier im RIU Forum. Also ich sage mal DANKE für die Aufklärung.

Hoffentlich sind die Schmerzen mittlerweile so gut abgeklungen, dass keine Beschwerden mehr bestehen. Ich sage mal - aus der Ferne - gute Besserung.

Liebe Grüße - Mona Idea Rolling Eyes Very Happy
Danke
Joesy
Mitglied
Mitglied



Alter: 38
Anmeldedatum: 11.06.2009
Beiträge: 16
Wohnort: Solothurn / Schweiz
Status: Offline

 20.10.2009, 19:56    

Danke Mona

Stehe auch gerne noch für Fragen zur Verfügung, sollte etwas nicht klar sein.

Hab alles in allem 3 1/2 Wochen gedocktert und nun ist mein Imunsystem halt total im Eimer.
Aber Unkraut vergeht ja nicht Wink
Danke
Mona
Mitglied
Mitglied



Alter: 27
Anmeldedatum: 26.09.2009
Beiträge: 1015
Wohnort: BL Rheinland - Pfalz
Status: Offline

 20.10.2009, 20:10    Enttäuscht vom Urlaub im Riu Karamboa 10.09. - 25.09.09

Hi ..

wurde gerade gegipst ... ohne zu wissen wie der Knochenbruch verlaufen ist ?

Was sagte die RIU Leitung zu den Unglücksfällen ?
Wurde was veranlasst, dass es nichtg mehr so rutschig ist ?

mmhhh schon ärgerlich ! Embarassed Idea

Liebe Grüße
Mona Embarassed
Danke
Joesy
Mitglied
Mitglied



Alter: 38
Anmeldedatum: 11.06.2009
Beiträge: 16
Wohnort: Solothurn / Schweiz
Status: Offline

 20.10.2009, 20:13    Enttäuscht vom Urlaub im Riu Karamboa 10.09. - 25.09.09

Ja ... laut Info von Gästen die gegipst wurden, wurde einfach mal das ganze Bein, respektive der ganze Arm gegipst Rolling Eyes

Keine Ahnung, was RIU dagegen unternimmt. Muss meinen Mann mal Fragen, ob der die Beschwerde schon an RIU geschickt hat oder er es mal wieder verbummelt hat.
Danke
pink-lady
Mitglied
Mitglied



Alter: 28
Anmeldedatum: 28.03.2009
Beiträge: 948
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Status: Offline

 20.10.2009, 20:19    Enttäuscht vom Urlaub im Riu Karamboa 10.09. - 25.09.09

HuHu ....

Mensch ... da sage ich auch mal gleich gute Besserung. Razz

Muss mich Mona anschließen. Guter - offener Bericht zum RIU Karamboa.
Würde auf jeden Fall die RIU Zentrale auf Mallorca in Kenntnis setzen.

Gruß Exclamation Idea
pink-lady
Danke


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    RIU Hotel Forum -> RIU Hotels Insel Boa Vista -> RIU Karamboa Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

Vergleichbare Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. RIU Karamboa, Insel Boa Vista, Kapverden Lawine RIU Karamboa 0 10.07.2008, 18:49
Keine neuen Beiträge Urlaub im RIU Karamboa - Juli 2014 LME RIU Karamboa 4 12.10.2014, 17:17
Keine neuen Beiträge Urlaub im Riu Karamboa oder Riu Touareg julchen074 RIU Hotels Insel Boa Vista 9 26.06.2013, 17:09
Keine neuen Beiträge Schorcheln auf Boa Vista - machen Url... Youri1313 RIU Karamboa 2 02.12.2014, 16:07
Keine neuen Beiträge RIU Karamboa - Was ist mit Visum? ruebri RIU Karamboa 4 22.04.2011, 10:33


Neue Beitrge im RIU Forum
Thema Forum Antworten Aufrufe Erstellt am
LaudaMotion wird von Ryanair in Berlin - Tegel a... LaudaMotion 2 110 19.10.2018
Zyprische Fluggesellschaft Cobalt - gibt auch au... Andere Fluglinien 1 54 19.10.2018
Aufenthalt im RIU Plaza Berlin von 16.-18. Oktob... RIU Plaza Berlin 3 220 19.10.2018
Parken in Berlin - räumliche Nähe zum RIU Plaza ... RIU Plaza Berlin 7 908 19.10.2018
Fragen zu einer Direktbuchung bei RIU - wer kann... Wie können wir/oder Mitglieder helfen? 5 188 18.10.2018
United Airlines stellt Verbindung Hamburg - New ... United Airlines 0 73 17.10.2018
Flughafen Hamburg verliert USA - Flüge, United A... Hamburg (HAM) 0 74 17.10.2018
Flughafen München (MUC) wird das noch was mit 3.... München (MUC) 0 73 16.10.2018





Impressum | Datenschutz
Das RIU Hotel Forum ist erstellt mit phpBB ©