Übernachten bei Privatleuten im Urlaub?

Tags: Reisetipps, Urlaubsziele, Entspannung & Ausflugsziele

Urlaub online buchen oder im Reisebüro?


Heutzutage kann man über das Internet seine finanziellen Angelegenheiten regeln, einen neuen Partner suchen oder auch den nächsten Urlaub buchen. Jede Woche, jeden Monat und jedes Jahr tauchen immer wieder neue Anbieter auf, die mit besonders günstigen Angeboten locken – darunter befinden sich jedoch auch viele schwarze Schafe.

Immer wieder tappen unachtsame User in die Urlaubsfalle, bezahlen für Dienstleistungen, die sie am Ende nicht bekommen und in einem heruntergekommenen Hotel mit starken Hygienemängeln landen. Im Fernsehen wird ständig darüber berichtet. Dennoch ist und bleibt die Buchung über das Internet wesentlich einfacher, bequemer und günstiger als im Reisebüro – wenn man sich an ein paar Sicherheitsvorkehrungen hält. Welche das sind, wird wie folgt erläutert.

Cap de Formentor

Mit den richtigen Klicks zum Traumurlaub

  • Tipp 1: Laut dem Verband Internet Reisevertrieb tappen die meisten User in die Urlaubsfalle, weil sie das Kleingedruckte nicht lesen. Deshalb sollte sich jeder User, der eine Reise über das Internet buchen möchte, einfach die Zeit nehmen und jedes Angebot genau inspizieren – um versteckte Kosten leichter ausfindig zu machen und sich vor unseriösen Anbietern zu schützen.
  • Tipp 2: Ist ein attraktives Angebot gefunden, sollte die Webseite, auf der die Reise angepriesen wird, ein vollständiges Impressum aufweisen – in dem nicht nur alle Angaben zu dem Unternehmenssitz, der Rechtsform und der Geschäftsführung gemacht werden, sondern auch die Handelsregisternummer und die allgemeinen Geschäftsbedingungen angegeben werden. Misstrauisch werden sollte man immer, wenn im Impressum nur ein Postfach und eine 0900-Nummer als Telefonkontakt angegeben wird.
  • Tipp 3: Normalerweise buchen die meisten User ihren Urlaub über einen Reiseveranstalter.Eine andere Art zu reisen verspricht (name entfernt) – auf dem Portal können die Besucher nicht nur ihr gewünschtes Reiseziel angeben, sondern zwischen 50.000 verschiedenen Unterkünften weltweit wählen und direkt buchen, und zwar ganz seriös.
  • Tipp 4: Oftmals ist das billigste Angebot nicht automatisch auch das günstigste, weil zum Beispiel der Transfer zum Flughafen nicht in dem versprochenen Preis enthalten ist oder das Zimmer eine schlechtere Kategorie hat. Deshalb sollten bei einem Preisvergleich verschiedener Anbieter die enthaltenen Leistungen (u.a. Reisetermin, Flughafen, Zielgebiet, Hotelkategorie, Personenzahl und Verpflegung) übereinstimmen.
  • Tipp 5: Dem Verband Internet Reisevertrieb zu Folge nutzen seriöse Anbieter meistens unabhängige Zertifikate – als da wären das Siegel »s@afer-shopping« vom TÜV-Süd. Des Weiteren sollte auf der Webseite gewährleistet sein, dass die Übertragung persönlicher Daten (z.B. Zahlungsdetails oder Personenangaben) automatisch verschlüsselt wird. Das ist daran zu erkennen, wenn im Browser vor der Internetadresse “https” und nicht “http” steht.

Kategorie: Reisetipps

16.04.2012 -
 Quelle: riu-check.de

 Bildquelle: riu-check.de

Kommentar zum Artikel "Übernachten bei Privatleuten im Urlaub?" schreiben:

 

Letzte Artikel

Kategorien