Reise in die USA – So wird sie ein Erfolg

Tags: Reisetipps, Urlaubsziele, Entspannung & Ausflugsziele

Reise in die USA – So wird sie ein Erfolg

Keinesfalls ist es möglich, eine Reise in die USA mit wenigen Worten zu beschreiben.

Wer sich für den Weg über den Atlantik entscheidet, ist gut damit beraten, bereits im Vorfeld etwas Zeit in die Reiseplanung zu investieren.

Die richtige Reiseart

freiheitsstatueEs gibt höchst unterschiedliche Wege, um die USA zu bereisen. Einerseits sind Städtereisen sehr beliebt, in denen der Fokus auf wenige Metropolen der Vereinigten Staaten ausgerichtet ist.

Besonders bei einem überschaubaren Zeitbudget sind diese eine hilfreiche Möglichkeit, um einzelne Orte zu entdecken. Wer drei Wochen oder gar mehr in die Reise investieren kann, hat zusätzlich die Gelegenheit, die Freiheiten einer Rundreise für sich zu nutzen. Damit steht die Chance in Verbindung, unterschiedliche Gegenden der USA zu entdecken, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Letztendlich ist es eine Frage der individuellen Präferenzen, welche Variante gewählt wird.

Die richtigen Vorbereitungen

Spätestens einen Monat vor dem Antritt der Reise ist es notwendig, eine Einreisegenehmigung zu beantragen. Inzwischen wurde dieser Prozess vollkommen digitalisiert. Dauert der eigene Aufenthalt nicht mehr als 90 Tage und dient dem touristischen Zweck, so bietet das sogenannte ESTA eine zügige Chance der Einreise. Wer weitere Informationen zum Ausfüllen des Antrags benötigt, findet diese auch auf www.estaregistrierung.org.

Ebenso ist es notwendig, den eigenen Reisepass im Vorfeld zu überprüfen. Dieser sollte noch mindestens sechs Monate über den Zeitraum der Reise hinaus gültig sein. Ist dies nicht der Fall, kann auf dem örtlichen Amt ein neuer Pass beantragt werden. Da mehrere Wochen ins Land gehen können, bis aus dem Antrag ein neuer Reisepass folgt, ist es auch hier zu empfehlen, zeitnah zu handeln, um dadurch nicht die gesamten Reiseplanungen aufs Spiel zu setzen.

Die Fortbewegung vor Ort

Einmal in den USA angekommen, so gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, um sich von A nach B zu bewegen. Das Schienennetz ist in den meisten Regionen des Landes zu spärlich ausgebaut, um darin eine komfortable Art der Fortbewegung zu entdecken. Für Budgetreisende stellen aus diesem Grund die großen Fernbus-Linien eine hilfreiche Alternative dar.

Aufgrund der langen Distanzen, die besonders für die USA typisch sind, ist bei der Fahrt viel Geduld gefragt. Personen ab einem Alter von 21 Jahren haben zudem die Möglichkeit, vor Ort einen Mietwagen zu nutzen. Besonders in puncto Flexibilität bleibt dieser auch in den USA ungeschlagen. Eine wenig ökologische aber doch äußerst praktische Alternative stellen die Inlandsflüge dar. Sie zeichnen sich in den USA durch ein besonders günstiges Preisniveau aus und verbinden selbst Mittelgroße Städte miteinander. Wer über mehrere Staatengrenzen hinweg reisen möchte, sollte frühzeitig nach passenden Verbindungen schauen. So sind dadurch die günstigsten Preise möglich.

Wer sich dafür entscheidet, den eigenen Urlaub in den USA zu verbringen, der kann dort gewiss eine besondere Zeit erleben. Entscheidend bleibt das richtige Maß an Planung, um einen Aufenthalt zu erleben, wie er den eigenen Vorstellungen in jedem Fall entspricht. Gelingt es, frühzeitig alle notwendigen Entscheidungen in die Wege zu leiten, so entwickelt sich die Reise mit Sicherheit zu einer gewinnbringenden Erfahrung, von der im Laufe der Zeit noch lange gezehrt werden kann.



16.04.2018 -
 Quelle: riu-check

 Bildquelle: Carl-Ernst Stahnke - Pixelio.de

Kommentar zum Artikel "Reise in die USA – So wird sie ein Erfolg" schreiben:

Security Code: