Heimatsport für Weltenbummler

Tags: Reisetipps, Urlaubsziele, Entspannung & Ausflugsziele

Heimatsport für Weltenbummler

Eine Reise ist ein Trunk aus der Quelle des Lebens, sagte schon der Dramatiker Friedrich Hebbel.

Raus aus dem Alltag, und mit allen Sinnen Neues entdecken oder Altvertrautes wiederfinden steht dabei im Mittelpunkt, doch manchmal bedeutet das auch den Verzicht auf die Sachen, die uns im werktäglichen Dasein die Freizeit verschönern.

sri-lankaWer kann sich schon ungeteilt an den schönsten Stränden der Karibik, der Tempelwelt Sri Lankas oder den Verlockungen New Yorks erfreuen, wenn daheim der heißgeliebte Handballverein um Klassenerhalt oder Titel kämpft, oder die Fußballmannschaft ins Elfmeterschießen muss, ohne dass der Urlauber es miterleben kann?

Die Hotels der RIU-Kette schaffen da Abhilfe. Mit Anlagen auf vier Kontinenten (die Ausnahme ist Australien), die sämtlich über Wi-Fi und Satelliten-TV auf allen Zimmern verfügen, können Sportfans rund um die Uhr Sportkanäle gucken.

Wer sich weniger für die großen internationalen Ereignisse und eher für nationalen oder lokalen Sport interessiert, kann sich per Wi-Fi bei Sportwettenanbietern mit Liveticker wie 888sport nicht nur überall auf der Welt in den meisten Sportarten und Ligen auf dem Laufenden halten, sondern sogar auf die Ergebnisse setzen. Allerdings sollten Weltenbummler dabei auf die verschiedenen Zeitzonen achten – wer sich zum abendlichen Drink in die Sportbar im Riu Punta Cana in der Dominikanischen Republik setzt, würde in Wuppertal oder Berlin aller Wahrscheinlichkeit nach längst im Reich der Träume weilen. Die Zeit vergleichen können Reisende hier.

Die Möglichkeiten für aktive Sportler wie für überzeugte Zuschauer sind von Hotel zu Hotel verschieden und hängen stark von der Lage und jeweiligen Kultur ab. Das erst im Sommer 2016 eröffnete RIU Plaza New York Times Square im Herzen Manhattans hat statt der Sport- eine Fashionbar und ein rund um die Uhr geöffnetes Fitnesscenter – wie es sich halt gehört für die Stadt, die nie schläft.

Das ebenfalls erst 2016 in Ozeanlage eröffnete RIU Sri Lanka bietet seinen Gästen außer diversen Swimmingpools in erster Linie all jene Attraktionen, die das asiatische Land, das mal einst schon Marco Polo begeistert hat, prägen. Tausend Jahre alte Tempel, Spuren längst vergangener Zivilisationen und exotische Genüsse erlauben es dem westlichen Besucher, eine andere Kultur hautnah zu erleben.

Wer auf westliche Errungenschaften wie eine Sportbar mit ihren Großbildschirmen und dem typischen Ambiente nicht verzichten möchte, oder sich mit Strandvolleyball, Windsurfen und Tauchen fithalten will, liegt unter anderem im RIU Palace Paradise Island auf den Bahamas, dem RIU Palace Antillas auf Aruba oder dem RIU Caribe in Cancun, Mexiko richtig.

Das palastartige RIU Karamboa in Boa Vista auf den Kapverdischen Inseln besticht nicht nur durch auffällige Architektur und Meereslage sowie durch Wassersport aller Art, sondern auch durch goldene Sandstrände mit Volleyballanlage und Themenrestaurants mit afrikanischer, Kapverdischer und asisatischer Küche. Es besitzt auch eine rund um die Uhr geöffnete Sportbar mit Karaoke, eine in einen Pool integriere „Swim-Up“-Bar und einen Internetraum.

Die RIU-Gruppe hat ihre Hotels in vier Kategorien unterteilt – Classic, Plaza, Palace und Clubhotels, so dass für fast jeden Geschmack und Geldbeutel etwas dabei ist. Sportfans werden auf jeden Fall fündig.


Kategorie: 1, Reiseländer, Reisetipps

14.12.2017 -
 Quelle: riu-check.de

 Bildquelle: Bärbel Jobst - Pixelio.de

Kommentar zum Artikel "Heimatsport für Weltenbummler" schreiben:

Security Code: