Fürstentum Monaco – die Top-Highlights

Tags: Reisetipps, Urlaubsziele, Entspannung & Ausflugsziele

Fürstentum Monaco – die Top-Highlights

Das Fürstentum Monaco, der zweitkleinste Staat der Welt an der französischen Küste, zieht jährlich mehrere hunderttausend Besucher an. Dabei ist das Fürstentum vor allem für seine luxuriösen Casinos, Luxushotels und dekadenten Nachtclubs bekannt, in denen es sich die Schönen und Reichen gut gehen lassen.

ozeanographisches-museum-monacoDer Stadtstaat ist aber auch für den jährlichen Formel 1 Grand Prix “der große Preis von Monaco” berühmt. Die Stadt an der Mittelmeerküste lädt zum verweilen und sich treiben lassen ein. Trotz der geringen Größe hat das Fürstentum einiges an Kultur, Natur und Sightseeing zu bieten und es gibt viel zu entdecken! Da sich die meisten Sehenswürdigkeiten konzentriert im Stadtteil Monaco-Ville befinden, ist alles gut fußläufig zu erreichen. Für einen Kurztrip eignet sich Monaco daher bestens. Diese Sehenswürdigkeiten und Highlights der Stadt sind ein absolutes MUSS für alle Besucher:

Sehenswürdigkeiten & Wahrzeichen – die Hauptattraktionen des Stadtstaates

Ozeanographisches Museum
Das Institut unterhalb des Fürstenpalastes, mit rund 90 Aquarien, beherbergt eine Vielzahl an einheimischen und tropischen Meeresbewohnern. Nicht nur die Haifischlagune und die Schildkröteninsel begeistern die Besucher, die naturgeschichtlichen und wissenschaftlichen Sammlungen sollen dazu motivieren, für den Schutz der Meere einzutreten.

Fürstenpalast
Als Hauptattraktion der Stadt und wichtigster Punkt der monegassischen Kultur gilt der Fürstenpalast, der im 13. Jahrhundert als Festung auf dem Fürstenfelsen erbaut wurde. Heute ist er die offizielle Residenz der Grimaldi-Familie, dem Fürsten von Monaco. Im Sommer sind die Räumlichkeiten für die Öffentlichkeit zugänglich und vor dem Palast findet täglich eine Wachablösung statt.

Spielbank Monte-Carlo
Das weltberühmte Casino Monte-Carlo ist ein absolutes Highlight der Stadt und befindet sich im bekanntesten Stadtteil Monte-Carlo. Das luxuriöse Casino, das von wunderschönen Gärten umgeben ist, zieht Touristen weltweit an und lädt zu einer Runde Roulette in einem der öffentlichen Räume ein. Wer den Thrill mit nach Hause nehmen möchte, kann das Abenteuer ganz einfach am heimischen PC fortführen, z. B. mit Online Casino Paypal.

Exotischer Garten von Monaco
Der japanische Garten bietet einen tollen Ausblick über die ganze Stadt. Außerdem können sich Besucher an einer Vielzahl tropischer Pflanzenarten und extra angelegten Tropfsteinhöhlen erfreuen.

Die Kathedrale
Die aus weißem Stein gemeißelte Kathedrale Saint Nicholas beherbergt die Gräber der bisherigen Mitglieder der Fürsten-Familie Monacos und ist definitiv einen Besuch wert. Die prachtvolle Kirche mit dem majestätischen Altar bietet Besuchern einen Ort der Ruhe.

Yachthafen von Monaco
Am Yachthafen von Monaco tummeln sich nicht nur die Schönen und Reichen, dort sieht man auch die größten und luxuriösesten Motor- und Segelboote. Alles, was Rang und Namen hat, ist hier mit einem schwimmenden Domizil vertreten. Wer das nötige Kleingeld hat, kann sich mit einer gecharterten Yacht auch selbst auf´s Meer hinauswagen.

Der Grand Prix von Monaco
Die Rennstrecke ist nicht nur für Formel 1-Fans ein einzigartiger Anblick. Die Strecke führt am Hafen Monacos vorbei mitten durch die Stadt, was angesichts der kleinen und engen Gassen kaum vorstellbar ist.



25.07.2018 -
 Quelle: riu-check

 Bildquelle: Bildpixel - Pixelio.de

Kommentar zum Artikel "Fürstentum Monaco – die Top-Highlights" schreiben:

Security Code: